Folge 24: Ernst und Albert ermitteln beim Mord im Brockenexpress

Ernst und Albert nehmen in einem Dampfzug Platz, um mit dem zischenden und schnaufenden Ungeheuer durch Schnee und Eis sowie Berg und Tal zu reisen. Dabei ist nicht so ganz klar, wohin, wie weit und wie lange dieser Zug tatsächlich unterwegs sein wird, immer wieder ist die Rede vom Brocken aber eben auch von Sibirien. Trotz begrenzten Proviants und sinkender Temperaturen scheinen die Mitreisenden interessanterweise in bester Stimmung zu sein, angeführt von einem diabolischen Reiseführer. Die Laune in den Abteilen ändert sich noch nicht mal dann, als sich der Verdacht zu einem Mordfall erhärtet. Vermutlich wurde quer durch den Zug eine Leiche in einem Müllsack geschleppt. Sind etwa sämtliche Passagiere an dem Verbrechen beteiligt, auch die schreienden Kinder da hinten im Wagon? Ernst und Albert folgen den Spuren.

Ernst und Albert bedanken sich bei den Harzer Schmalspurbahnen sowie den Fahrgästen und Zugbegleitern des „Quedlinburger Brockenexpress“.

Sendung nachhören:

 

Das Ungetüm

 

Mitfahrbemächtigung

 

Das Ungetüm schlängelt sich

 

Plakette

 

Eisangler

 

Es tropft

 

Es tropft woanders

 

Pümpel im Gleis

 

Dampflok-Steuerstand im Stile der Raumstation Mir

 

Es dampft und zischt

 

Portable Kleinkindablenkungsplastiken

 

Der Beweis-Biss

 

Die Situation wird ungemütlich

 

Wo zum Teufel sind wir hier?

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*